Intern: Fuß­no­ten in Blog­posts

  • Beitrags-Kategorie:In eigener Sache
  • Lesedauer:2 Minuten zum Lesen

Es gehört zu den Pro­ble­men vie­ler Inter­net­quel­len, das sie undurch­sich­tig sind und ihre Glaub­wür­dig­keit nur schwer ein­schätz­bar ist. Das liegt mit­un­ter dar­an, dass im Gegen­satz zur klas­si­schen wis­sen­schaft­li­chen Publi­ka­ti­on in einem Jour­nal oder dem eta­blier­ten Print-Medi­um kein Ver­lags­haus bzw. kei­ne Redak­ti­on für den Inhalt bürgt.

Doch Inter­net­quel­len sind längst ein unver­zicht­ba­rer Bestand­teil des glo­ba­len Wis­sens­kor­pus. Vie­le Schul- und Uni­ver­si­täts­auf­ga­ben wären ohne die Mög­lich­keit, glaub­wür­di­ge Quel­len online zu fin­den, nicht zu bewäl­ti­gen. Und ins­be­son­de­re bei nischi­gen The­men lohnt sich dabei ein Blick in die ein­schlä­gi­gen Blogs.

Die wie­der­um müs­sen sich das Ver­trau­en ihrer Leser:innen erar­bei­ten. Das bedeu­tet: maxi­ma­le Trans­pa­renz, was die Quel­len anbe­langt.

Ich habe bis­her auf das Aca­de­mic Blogger‘s Tool­kit gesetzt. Die­ses Wor­d­Press-Plugin hat aller­dings den erheb­li­chen Nach­teil, dass die Fuß­no­ten – durch die Ver­wen­dung von Sym­bo­len – unüber­sicht­lich gestal­tet sind.

Das Aca­de­mic Blogger‘s Tool­kit macht Fuß­no­ten durch Sym­bo­le kennt­lich.

Lan­ge habe ich nach einer Alter­na­ti­ve gesucht, die ich in nun Big­foot gefun­den habe.1

Wie demons­triert stellt Big­foot Fuß­no­ten als klei­nes Icon mit Aus­las­sungs­punk­ten dar. Die Fuß­no­te kann durch einen Klick auf das Icon geöff­net wer­den; zudem fin­den sich alle Fuß­no­ten gesam­melt am Ende des Blog­posts.

Big­foot zeigt Fuß­no­ten mit einem klei­nen Icon an.

Nach wie vor gilt jedoch: Was über einen Hyper­link ver­wie­sen wer­den kann, wird über einen Hyper­link ver­wie­sen! Wenig ist so ner­vig, wie von einem Blog­post auf eine Text­stel­le aus einem (ana­lo­gen) Buch ver­wie­sen zu wer­den.

Soll­te man fürch­ten, dass die Quell­sei­te eines Tages off­line genom­men wird, kann man die­se mit einer Way­back Machi­ne sichern. Das ist ins­be­son­de­re für län­ger­fris­ti­ge Recher­chen sinn­voll, denn in der digi­ta­len Welt ticken die Uhren schnel­ler.


  1. Big­foot ist ein jQue­ry-Plugin und damit in der Instal­la­ti­on tech­nisch auf­wen­di­ger.