Zu Gast auf dem 3. Hes­si­schen Inno­va­ti­ons­kon­gress

Am 30. Okto­ber 2019 sprach ich mit Oli­ver Kirch­hoff auf dem 3. Hes­si­schen Inno­va­ti­ons­kon­gress über das Ver­hält­nis von Tech­no­lo­gie und Kli­ma­schutz. Dabei adres­sier­te ich die bekann­te Phra­se in Kli­ma­schutz-Debat­ten: „Dann stu­die­re doch was Tech­ni­sches!“

„Bei all dem Gere­de über die Risi­ken des Kli­ma­wan­dels und die tech­ni­schen Mög­lich­kei­ten, um die­sem ent­ge­gen­zu­wir­ken, fällt eines unter den Tisch: Die Ana­ly­se gesell­schaft­li­cher Phä­no­me­ne, die ursäch­lich für den Kli­ma­wan­del, sowie die Suche nach Lösun­gen, die am Urpro­blem anset­zen — dem Mensch. Häu­fig wer­de ich gefragt, wie­so ich kei­ne Natur­wis­sen­schaft stu­die­re. Wie­so nicht Bio­lo­gie, Che­mie oder etwas Tech­ni­sches, um tech­ni­sche Lösun­gen zu ent­wi­ckeln? Da kann ich nur schmun­zeln. Wer das fragt, hat die Kau­sal­zu­sam­men­hän­ge nicht begrif­fen. Die Entwickler:innen nach­hal­ti­ger Lösun­gen wer­den die Sozialwissenschaftler:innen sein!“


Trans­pa­renz ist wich­tig! Dar­um ver­öf­fent­li­che ich eine Lis­te aller Ver­an­stal­tun­gen, auf denen ich war, auf mei­ner Web­site.

Weiterlesen Zu Gast auf dem 3. Hes­si­schen Inno­va­ti­ons­kon­gress